Playoff-Halbfinale: erneut klare Niederlage

25.04.2016

Der TSV St. Otmar muss sich Kadetten Schaffhausen auch im zweiten Spiel klar mit 24:35 (10:20) geschlagen geben.

Der TSV ST. Otmar muss sich Kadetten Schaffhausen vor heimischer Kulisse erstmals in dieser Saison geschlagen geben. Die Kadetten knüpften dort an, wo sie vor drei Tagen in Schaffhausen aufgehört hatten und überzeugten auch beim zweiten Spiel mit einer starken Leistung. Sie drückten von Beginn an aufs Tempo und nutzten jeden Fehler des TSV St. Otmar konsequent. So lagen die Otmärler bereits nach sieben Minuten mit 2:7 in Rückstand. Schmerzlich vermisst wurde auf Seiten der St. Galler der verletzte Torhüter Martin Galia. Nur gerade acht Paraden standen am Spielende beim TSV St. Otmar zu Buche, sieben davon in der zweiten Halbzeit. Insgesamt 19 Paraden konnten sich die Schaffhauser Torhüter notieren lassen. Die Niederlage an dieser Position festzunageln wäre aber falsch, denn der TSV St. Otmar war an diesem Abend auch auf allen anderen Positionen dem amtierenden Meister nicht ebenbürtig. Bereits zur Pause lagen die Otmärler mit zehn Toren im Hintertreffen.  Kadetten Schaffhausen konsolidierte diesen Vorsprung und geriet zu keinem Zeitpunkt nur annähernd in Gefahr das Spiel noch aus der Hand zu geben. Am Ende stand ein Skore von 24:35 auf der Anzeigetafel.


Handball Mobile
Resultate, Tabelle, etc. aller Teams des TSV St. Otmar
(Otmar-Logo anklicken)

Liveticker (Otmar-Spiele)

Hauptsponsoren

Hirschautomobile
Lamborghini

Matchball

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

Sponsoren/Partner

Geschäftsstelle

TSV St. Otmar Handball
Zürcherstrasse 188
9014 St. Gallen
skrtrttmrch
071 274 55 85
(Mo/Mi/Fr von 8.30-11.30 Uhr)
071 274 55 88

Topscorer

Social Media